St. Josefshaus

Vergütung & Leistung

AVR

Die Vergütung der Mitarbeiter/innen richtet sich nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Caritas (AVR). Die Vergütungsstruktur berücksichtigt die bisher erworbenen Berufserfahrungen. Bestandteil der Vergütung ist eine Jahressonderzahlung, sowie Schichtzulagen und Zeitzuschläge bei Arbeitszeiten in der Nacht und an Sonn- und Feiertagen. Der Urlaubsanspruch beträgt 29 Kalendertage pro Jahr. Für Mitarbeiter ab dem 55 Lebensjahr 30 Tage. Mitarbeiter im Schicht- und Nachtdienst erhalten zusätzlichen Schichturlaub.

Zusatzversorgungskasse

Der demographischen Wandel wird dazu führen, dass die Höhe der Rente sinkt. Damit kann die gesetzliche Rentenversicherung den gewohnten Lebensstandard in Zukunft nicht mehr sichern. Unsere Mitarbeiter, die nach AVR bezahlt werden, sind automatisch bei der KZVK (Kirchliche Zusatzversorgungskasse) pflichtversichert, so dass sie neben der gesetzlichen Rente eine zusätzliche Betriebsrente erhalten. Damit haben unsere Mitarbeiter mehr Sicherheit im Alter.

Freiwillige Zusatzversorgung

Dennoch kann in Zukunft ein Vorsorgebedarf bestehen. Aus diesem Grunde kann es sinnvoll sein, eine zusätzliche, freiwillige Rente aufzubauen, um mehr Sicherheit im Alter zu haben. Unsere Mitarbeiter haben deshalb die Möglichkeit, zusätzlich bei der KZVK über eine sogenannte Entgeltumwandlung freiwillig Beiträge einzuzahlen.